Hauptinhalt anzeigen

Zinnkrug

Empfohlene Einkaufsratgeber

Alle Ratgeber ansehen
Alle Ratgeber ansehen

Informationen zu Zinnkrug

Zinn gehört zu den sehr weichen Schwermetallen und lässt sich daher leicht verarbeiten. Das chemische Element Zinn ist wohl seit spätestens 3500 v. Chr. bekannt, was Funde aus der Bronzezeit belegen. China steht an der Spitze der größten Fördernationen für Zinn, auf Platz zwei und drei liegen Indonesien und Peru. Früher wurde Zinn vor allem im Orgelbau sowie für Haushaltsgegenstände und Geschirr eingesetzt. Heute wird das kostbare und stetig teurer werdende Zinn hauptsächlich für Lote, Weißblech sowie Chemikalien und Pigmente eingesetzt.