Hauptinhalt anzeigen

Jawa 350

Empfohlene Einkaufsratgeber

Alle Ratgeber ansehen
Alle Ratgeber ansehen

Informationen zu Jawa 350

Neben der ostdeutschen Motorradmarke MZ machten sich schon vor der Wende vor allen Dingen die tschechischen Jawa-Maschinen weltweit einen Namen. Die anspruchslose und zuverlässige Technik zum niedrigen Preis konnte auch in Westdeutschland einige Käufer überzeugen. Besonders interessant: die Jawa 350. Der Zweizylinder-Zweitaktmotor punktet mit seinen 23 PS zwar nicht bei der Höchstleistung, dafür erzeugt er eine Menge Drehmoment und damit vollkommen ausreichende Fahrleistungen schon in unteren Drehzahlbereichen. Außerdem überrascht er auch durch einen charakteristischen Klang, den Kenner nur einer Jawa zuschreiben können. Der bullige Motor eignet sich auch perfekt als Antrieb für ein Gespann, weshalb viele der Modelle auch heute noch mit Beiwagen angeboten werden. Wegen der geringen Importzahlen sind Jawas vergleichsweise selten anzutreffen. Dieser Exotenstatus soll aber kein Nachteil sein, denn die Ersatzteilversorgung ist nach wie vor gesichert: Die Jawa 350 wird auch heute noch produziert, sodass sich kein Fan um Nachschub Sorgen machen muss. Außerdem kümmert sich eine treue Fangemeinde um den Erhalt der Fahrzeuge. Ein glücklicher Umstand: Trotz der geringen Verbreitung und der unbestrittenen Qualitäten der Maschine ist eine Jawa 350 vergleichsweise günstig zu bekommen. Damit ist sie vielleicht auch das ideale Zweitmotorrad als Einstieg in das interessante Hobby der Young- und Oldtimer. Denn eines darf mit einiger Sicherheit schon heute prognostiziert werden: Die Jawa 350 ist ein kommender Klassiker.